HGT004: Camping, Tulpen und Zahnbrüste

Wir sind im Wohnwagen unterwegs und das ist super. In dieser Folge geht es um unseren Campingurlaub, Nachhaltigkeit, veganes Leben und wie man Plastikmüll vermeiden kann.

Die Dauer der Episode 0:54:56Diese Episode erschien am 11.04.2019Downloads seit Veröffentlichung 528 Downloads

Shownotes:

 

  • Schild vor dem The Sisters Brussels Café: bringt uns 500 ml Zigarettenkippen und wir geben Euch einen Kaffee aus
    Schild vor dem The Sisters Brussels Café: bringt uns 500 ml Zigarettenkippen und wir geben Euch einen Kaffee aus

 

avatar Gesche
Moderation
avatar Abby
Moderation
avatar Jörn
Schnitt
Auphonic Credits Icon

 

Ähnliche Episoden:

Das Kleingedruckte:

Diese Episode vom #gastteenie wurde am 10.04.2019 aufgenommen und am 11.04.2019 unter CC-BY-SA 4.0-Lizenz veröffentlicht.

3 Gedanken zu „HGT004: Camping, Tulpen und Zahnbrüste“

  1. Hallo Abby und Gesche,

    Das Uni-Gebäude wurde tatsächlich von einem Bekanntem Architekten entworfen. Es war Daniel Libeskind.

    Viele Grüße aus dem Münsterland
    Andreas

  2. Ich fände es ja total interessant in einer der nächsten Folgen mal etwas von Abby zum Thema Flaschenpfand und so zu hören. Vielleicht ja auch mit einem kleinen Blick auf die soziale Dimension,also sammelnde Rentner und so.

  3. Hallo Abby und Gesche,

    die Universität in Lüneburg wurde schon einmal im Podcast “Schöne Ecken” Folge 204 besprochen, vielleicht für Abby interessant. Falls ihr nochmal dorthin kommen sollt, geht mal in die Universität rein. Da könntet ihr einen besonderen Automaten für das Nord-Süd-Gefälle finden ;-)…
    Zum Thema Plastikmüll. Seit neuestem haben wir in unserem Optikgeschäft Brillen, die aus 100% Plastikmüll aus dem Meer hergestellt werden. Es stehen mehr als 100 Container in spanischen Häfen, dort werden Fischernetze, Seile und angeschwemmter Müll von den Stränden abgegeben oder von den in Fischernetzen hängengebliebenen Plastikmüll direkt von den Fischern in die Container abgeliefert. Das ergibt ca. 1 Tonne pro Tag, die von LKW´s abeholt werden, anschliessend sortiert, gereinigt und zu kleinen Pellets verarbeitet die dann am Ende zu einer Brille gegossen werden. Die Firma heißt Sea2See. Auf der Webseite gibt es einen kleinen Film zu sehen https://www.sea2see.org/pages/sustainability.
    Abby, Du wolltest noch wissen woher deine/eure Zuhörer kommen. Ich wohne ca. 15 km südlich von Augsburg. Augsburg feierte im Jahr 1985 die 2000-Jahr-Feier. Z. Bsp. lebten hier die Fugger, gründeten die Fuggerei (die älteste Sozialsiedlung der Welt), Bertold Brecht ist hier geboren, der Vater von Wolfgang Amadeus Mozart usw. Eine Besonderheit hat Augsburg, wir haben dort einen Feiertag mehr als in ganz Deutschland, das Augsburger Friedensfest am 08.08. Im Dreißigjährigen Krieg ließ das katholische Stadtregiment am 08.08.1629 alle evangelischen Kirchen schließen. Die Wende kam 19 Jahre später durch den Westfälischen Frieden. Es gab wieder eine gleichberechtigte Aufteilung der Macht zwischen den verschiedenen Konfessionsgruppen, die sog. Parität wurde wiederhergestellt und am 08.08.1650 gab es dann zum Dank dafür ein Hohes Friedensfest. Seit 1950 gibt es das Friedensfest als Feiertag nur im Stadtgebiet Augsburg.
    Eine Augsburger Spezialität ist der Augsburger Zwetschgendatschi (ein Kuchen mit Zwetschgen) und wir haben hier natürlich auch die Augsburger Puppenkiste.

    Ansonsten noch einen schönen Resturlaub und viele Grüße aus dem Süden
    minilancelot

Kommentare sind geschlossen.